FAQ | Tutorials

Da viele unserer Kunden zuvor noch keinen Kontakt mit kollaborativen Robotern hatten, bekommen Sie auf dieser FAQ | Tutorials Seite viele Antworten auf häufig gestellten Fragen. Sollte Ihre individuelle Frage nicht im Katalog aufgeführt sein, beraten wir Sie gerne in einem kurzen telefonischen Beratungsgespräch oder schreiben sie uns einfach eine E-Mail.

Wenn Sie Ihren Doosan Cobot direkt kaufen wollen, geht es hier zum Cobot-Shop.

Allgemeine Fragen:

In diesem kurzen Tutorial finden Sie Erklärungen zu allen Farbsignalen die Ihnen Ihr Doosan Cobot geben kann:

ROT: Der Cobot ist stromlos und im sicheren Modus. In diesem Zustand kann z.B. der Endeffektor getauscht werden

GELB: Stopp nach Sicherheits Abbruch nach Kategorie SS 2

GELB blinkend: Bewegung im Sicherheitsmodus z.B. Recovery-Modus

GELB pulsierend: Kollisionserkennung oder Verschlusszone

GRÜN: Sicherheitsbereich Kollaborationsraum Roboter Einstellung im reduzierten Modus

GRÜN blinkend: Reduzierter Bewegungsmodus in Sicherheitszonen

BLAU: Normaler Betriebszustand Servos ON ohne Bewegung (Manueller Modus für Handführung)

HELLBLAU blinkend: Bewegungsmodus aktiv (Handbetrieb mit Freedrive)

WEIß: Normaler Modus

Grundsätzlich ist ein Cobot im kollaborativen Modus sehr feinfühlig unterwegs. Sollte Ein Mitarbeiter mit dem sich bewegenden Roboter kollidieren, erkennt dieser unmittelbar die Berührung und stoppt unmittelbar seine Bewegungen.

Doosan Roboter sind speziell darauf optimiert im kollaborativen Bereich eingesetzt zu werden. Selbstverständlich können diese trotzdem nicht kollaborativ eingesetzt werden. 

Hier muss zuerst die Begrifflichkeit “Kollision” näher beleuchtet werden. Hierbei handelt es sich um den Zustand in welchen sich der Cobot begibt wenn er mit einem Objekt in seiner Umgebung kollidiert ist. handelt es sich hierbei um ein bewegliches Objekt muss dieses lediglich entfernt werden und die Servos des Cobots wieder eingeschaltet werden. Sollte die Kollision jedoch mit einem unbeweglichen Objekt  in Relation zum Cobot erfolgt sein muss der Roboter manuell aus dem blockierten Zustand gefahren werden und die Servos anschließend wieder aktiviert werden.

Ein Not-Aus-Schalter ist direkt am Doosan Bedientablet verbaut. Außerdem können weiter Not-Aus-Schalter in die Robotersteuerung integriert werden und im Umfeld des Roboters platziert werdenBedinertablet, Gesamtpaket "ready to go"

Grundsätzlich kann ein Doosan Roboter 24 / 7 im Einsatz sein.

Doosan FAQ | Tutorials:

- Allgemeines

Dieses kurze Tutorial zeigt Ihnen, wie man bei einem Doosan Cobot das Werkzeuggewicht automatisch bestimmen lassen kann. Hierdurch kann im Anlernprozess viel Zeit gespart werden.

https://www.youtube.com/watch?v=ldOogfgjqO8&t=49s

- Zur H-Serie

In diesem kurzem Video können Sie die Proportionen und den Ablauf sehen, wie der H2017 an seinen neuen Arbeitsplatz transportiert und in Betrieb genommen wird:

 

Sammeln Sie gerne auf unserem YouTube Kanal weitere Impressionen.

Nur Mut.

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenfreie Erstberatung.
Mit der Unterstützung von All Embedded finden Sie heraus welche Automatisierungspotentiale in Ihrem Unternehmen schlummern.

Logo FAQ | Tutorials

Wir freuen uns darauf,
Sie auf Ihrem Weg in eine automatisierte Zukunft zu begleiten!

Doosan-Robotics-Deutschland Cobot m1506, 0,9m reichweite und bis 15kg Traglast, starker Leichtarmroboter Doosan, Cobot, EnBo, kollaborativer Roboterarm, der starke sichere Doosan-roboter,, MRK mit 6 Drehmomentsensoren, in allen Gelenken ein Drehmomentensensor, pick and place, handling, maschinenbeladung, verschrauben, cnc-maschine beladen, bestückung, kleben, löten, schweißen, front links

Mail an:
kontakt@all-embedded.de

Oder telefonisch unter:
 
+49 (0)4331 337 468 5
Gratis Roboter testen Doosan Robotics Termin bei Kunden Trial ausprobieren kostenlos Demo-Roboter Roboterschulung
Roboter ausprobieren

GRatis

Wir besuchen Sie deutschlandweit. Sie probieren den Roboter unverbindlich aus. Die Hygieneregeln werden eingehalten!